Marianne Falck | Die süße Verführung der Zuckerlobby – Sendehinweis
21955
post-template-default,single,single-post,postid-21955,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,boxed,select-theme-ver-3.5.2,,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Die süße Verführung der Zuckerlobby – Sendehinweis

In Limonaden, Süßigkeiten, Fast Food und Fertiggerichten nehmen wir alle zu viel Zucker zu uns. Zu viel Zucker kann krank machen. Fettsucht, Diabetes, Krebs, sogar Alzheimer werden mit dem Konsum von zugesetztem Zucker in Verbindung gebracht. Seit Jahren schlagen nicht nur Wissenschaftler, sondern auch Experten der Weltgesundheitsorganisation Alarm. Aber anstatt mehr für die Verbraucher zu tun, lässt sich die Politik in Berlin und Brüssel auf die Argumente der Zuckerlobby ein. Mit gesponserten Studien, geschicktem Internetmarketing und dem Verhindern von Steuern schafft es die Lobby, in Deutschland und auf EU-Ebene den Zuckerkonsum konstant hoch zu halten.

Deutschland droht eine massive Zunahme von teuren Krankheiten. Schon jetzt kosten allein Diabetes und seine Folgekrankheiten die deutschen Sozialkassen nach Daten der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) pro Jahr mehr als 20 Milliarden Euro.

Der Film entstand in Zusammenarbeit mit den Kollegen Almut Gronauer und Hendrik Loven.

Einschalten:

Am 6.12.2016           ARD, report münchen, 21:45 Uhr (6’)

http://www.br.de/fernsehen/das-erste/sendungen/report-muenchen/index.html

Am 14.12.2016        BR, DokThema, 22:00 Uhr (45’)

http://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/dokthema/index.html

 

Sie haben eine Frage oder möchten mir einen Hinweis für eine Recherche geben? Ich freue mich über Ihre /deine Kontaktaufnahme!

Meine Arbeit (und die Arbeit von anderen freien Journalistenkollegen) kannst du auf der Online-Plattform RIFFReporter unterstützen. Mehr Infos dazu findest du auf https://www.riff-development.de/ (alpha-Version).

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.