Marianne Falck | Marianne Falck
3
archive,author,author-juno,author-3,ajax_fade,page_not_loaded,boxed,select-theme-ver-3.5.2,,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

TV-Medienpreis der Stiftung Rufzeichen Gesundheit

Begründung der Jury: In der Kategorie Fernsehen wird Marianne Falck zusammen mit Almut Gronauer und Hendrik Loven für ihren Beitrag „Süße Verführung der Zuckerlobby“ ausgezeichnet (BR-Fernsehen, DokThema). Der Film erläutert anschaulich, wie die Zuckerindustrie seit den 60er-Jahren mit ausgeklügelten Marketingstrategien äußerst erfolgreiche Lobbyarbeit betreibt, und warum sich – trotz der gesundheitlichen Folgen des übermäßigen Konsums von Zucker – auf politischer Ebene nichts ändert. Die faktenreiche TV-Produktion punktete bei der Jury mit dem neuen analytischen Ansatz und der inhaltlich sehr guten Darstellung der verschiedenen Aspekte.

READ MORE

Süße Verführung

Verbraucherschützer befürchten eine deutliche Zunahme zuckerhaltiger Produkte.
Ein offener Zuckermarkt, das bereitet Verbraucherschützern Sorgen. Die Organisation Foodwatch warnt angesichts des Endes der Zuckerquote vor einer Zuckerschwemme in der EU. „Für die Lebensmittelindustrie wird es damit profitabler denn je, auf die Produkte zu setzen, von denen wir Verbraucher weniger essen sollten“, heißt es dort. Tatsächlich ist es für Konsumenten jetzt schon schwer zu erkennen, wie viel Zucker in einer Packung steckt. Den süßen Stoff gibt es in unzähligen Varianten und er ist oft nicht als solcher erkennbar.

TV-Dokumentation über die Zuckerlobby

In Limonaden, Süßigkeiten, Fast Food und Fertiggerichten nehmen wir alle zu viel Zucker zu uns. Zu viel Zucker kann krank machen. Fettsucht, Diabetes, Krebs, sogar Alzheimer werden mit dem Konsum von zugesetztem Zucker in Verbindung gebracht. Seit Jahren schlagen nicht nur Wissenschaftler, sondern auch Experten der Weltgesundheitsorganisation Alarm. Aber anstatt mehr für die Verbraucher zu tun, lässt sich die Politik in Berlin und Brüssel auf die Argumente der Zuckerlobby ein. Mit gesponserten Studien, geschicktem Internetmarketing und dem Verhindern von Steuern schafft es die Lobby, in Deutschland und auf EU-Ebene den Zuckerkonsum konstant hoch zu halten.

READ MORE